Archiv

Schlagwort-Archive: Konzert

Daß dieses Jahr ein gutes zu sein scheint, merkte ich ja schon ziemlich früh. Die zurückliegende Woche setzt dem guten Gefühl bislang allerdings die Krone auf. Am Montag Abend zu Gast beim Domino-Talk im Strassenfeger-Radio Berlin. Eine Stunde für Jamie und mich! Gudio Fahrendholz, der Moderator, schafft eine entspannte und lockere Atmosphäre, so dass selbst mir das „plaudern“ oder „talken“ nicht schwer fällt. Wir spielen obendrein ein paar Songs und im Nu ist die Zeit verstrichen. Ausser uns ist nur noch Simone Birkelbach mit im Studio, die ein paar sehr schöne Momente mit ihrer Kamera eingefangen hat.

Bild

Bild

Am Mittwoch darf ich dann noch ein kurzes Telefon-Interview für Strassenfeger-Radio geben und auch auf den Freitag-Abend hinweisen, an dem wir für „Strassenfeger-Unplugged“ ein Konzert geben, dass im TV-Studio von ALEX-TV aufgezeichnet wird.

Wieder ist es Guido Fahrendholz, der das ganze perfekt organisiert und auch moderiert. Es ist noch nicht ganz 19 Uhr, da trudeln bereits die ersten Gäste ein. Ein paar davon sogar aus dem hohen Norden – die Freude wird immer größer! Bis halb acht ist die Hütte so richtig voll. Freunde, Familie, Fans haben sich auf den Weg gemacht, um dem TV-Studio das richtige Ambiente zu geben. Es ist ein ganz besonderer Abend. Die Energie aus dem Publikum ist unglaublich und mir wird bewusst wie wunderbar es ist, was hier gerade passiert. Jamies Cajon hat einen herrlichen Wumms, die Stimmen sind so klar und präsent, strahlende Gesichter vor uns und daß da Kameras stehen, nehme ich schon gar nicht mehr wahr.

Daß aber genau diese grandiose Stimmung aufgezeichnet wurde, macht mich umso glücklicher. Das Ergebniss wird voraussichtlich in 3-4 Wochen auf ALEX-TV zu sehen sein – bin sooo gespannt!!!

strassenfeger unplugged

So, viel ist vom Sonntag nicht mehr übrig – genießt ihn 🙂

Peter Ray

http://www.peterray.de

http://www.facebook.com/peterrayploch

Advertisements

Wir sind mittendrin in dieser unbehaglichen Winterzeit, nass, kalt, grau, schon so lang und noch so lang. Ich lebe immer noch auf einer Baustelle, mit einem halboffenen Dach, offenen Fragen und Problemen, den Blick nach vorne gerichtet um nicht zu verzweifeln über das, was alles schief gelaufen ist. Aber es ist Sonntag und da ist vieles, was sich mit absolut schönen Gefühlen anschauen läßt. Vor gut einem Monat war der offizielle Release meiner CD „444“ und nur eine Woche später bekomme ich die erste Rezension geliefert. Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn das, was man im „stillen Kämmerchen“ ausgetüftelt hat nun nach draussen drängt und  von gänzlich fremden Ohren und Augen begutachtet wird. In diesem Fall ist es obendrein ein besonders schönes Gefühl, denn der Rezensent (Joachim ‚Joe‘ Brooks/rocktimes) ist offensichtlich sehr angetan: „Auch hier kennen die Klänge nur einen Weg … unter die Haut, ins Blut und dann direkt ins Herz.“ 

In den folgenden Tagen und Wochen kommen immer neue Rezensionen auf meinen Desktop und sogar ein paar auf meinen richtigen Schreibtisch :-), mit verschiedenen Schwerpunkten aber durch die Bank positiv. Was für eine wunderbare Belohnung, was für ein Geschenk, da vergess‘ ich den Winter, die Baustelle und alles Unbehagen. Die ersten Konzerte im neuen Jahr verlaufen ebenfalls mit einer tollen Energie im Publikum, aber auch bei Jamie und mir.Garçon Januar 2013

In knapp 2 Wochen werden wir nun ein Konzert für „strassenfeger unplugged“ geben, dass für ALEX-TV aufgezeichnet wird. Ein weiteres Highlight auf das ich mich schon sehr freue und das für ordentlich Schwung sorgt am Anfang dieses Jahres nach dem „Weltuntergang“ 😉

Trotz einer geschlossenen Wolkendecke über den Dächern von Berlin wünsche ich euch einen wunderbaren Sonntag – denn auch dieser ist Einmalig!

Peter Ray

http://www.peterray.de

http://www.facebook.com/PeterRayPloch

Ein schöner Sonntag! Blauer Himmel, buntes Laub, kaum geschlafen, tolles Konzert gestern und… meine neue CD ist endlich da!!! Also zumindest erst Mal bei mir zu Hause angekommen 😉

Frisch ausgepackt die "Neue"

Taufrisch aus dem Presswerk und gleich auf’s nächste Konzert mitgenommen 🙂

Und gestern konnte ich auch schon gleich die ersten Exemplare unters Volk bringen. Ein Moment, auf den ich mich schon sehr lange gefreut habe! (Übrigens offizieller VÖ ist 04.01.2013) Aber auch das Konzert war ein Highlight, so viel Herzlichkeit und Freude entgegenzunehmen ist ein Geschenk für jeden Künstler.

Mit viel Energie arbeite ich auch an der Frühjahrstour 2013. Die ersten Clubs haben schon zugesagt und ich freu‘ mich extrem in ganz neue Gebiete zu kommen, um zusammen mit Jana Jamie Hill die Bühne zum wackeln zu bringen 🙂 Aber bis dahin ist noch viiiiiieeeeeeel zu tun!

Apropos, viel zu tun gibt es auch immer noch an meinem Dach. Seit 3 Wochen steht die Baustelle still, nur weil die Gerüstbauer ihren Job nicht oder nicht richtig machen. Es ist zum Verzweifeln, aber ich habe mir eine gewisse Form von Not-Gelassenheit angeeignet. Ob die allerdings auch noch funktioniert, wenn draussen der Frost einsetzt und das Dach immer noch offen ist? Solange der Rechner nicht einfriert, werde ich weiter berichten…

Nun aber euch allen da draussen einen wunderschönen Sonntag!!
Peter Ray

http://www.facebook.com/PeterRayBerlin

Schön, dass es endlich vorwärts geht. Freitag: Es kracht, quietscht und poltert. 12 mm Gipskarton-Staubschutzwand trennen mich von der Baustelle. Die Motorsäge wird angeworfen, in meinem „Wohnzimmer“ breitet sich der Geruch von verbranntem Benzin aus – große Taten erfordern eben ein paar kleine Opfer. Dann wage ich einen Blick in mein Badezimmer und weiß nicht, ob ich weinen oder lachen soll. Hat es doch etwas surreales, wenn man so unvermittelt nahezu im Freien steht. Immerhin die Dusche funktioniert noch 🙂

open air Badezimmer

Ich muss raus und unter Leute. Fahre zur Goldelse und spiele 2 Stunden in meinem Lieblingstunnel. Es ist ein ruhiger Tag, aber viele der vorbeilaufenden Touristen finden Gefallen, bleiben kurz stehen, schnippen mit, freuen sich –  ich verkaufe sogar eine CD. Der Tag ist gerettet!

Am Wochenende zuvor spielte ich mit Jamie und meinem Uralt-Mitmusiker-Kumpel Jürgen im beschaulichen Bösel im Heimathuus. Es war rappeldicke voll und eine phantastische Stimmung. Nach nahezu 4 Stunden auf der Bühne, musste ich meine Stimmbänder schonen, aber es war ein herrlicher Abend und hätte durchaus noch weiter gehen können!!

Die Stimmung war bombastisch mit Jamie und Jürgen

Aber jetzt ist Sonntag, alles ruhig, gleich kommen meine Kinder zum Frühstück. Gemütlich in den Tag schlendern, es gibt genug zu lachen und bestimmt auch noch Sonne um in den Park zu gehen.
Happy Sunday 🙂

http://www.peterray.de