Archiv

Archiv für den Monat Februar 2013

Daß dieses Jahr ein gutes zu sein scheint, merkte ich ja schon ziemlich früh. Die zurückliegende Woche setzt dem guten Gefühl bislang allerdings die Krone auf. Am Montag Abend zu Gast beim Domino-Talk im Strassenfeger-Radio Berlin. Eine Stunde für Jamie und mich! Gudio Fahrendholz, der Moderator, schafft eine entspannte und lockere Atmosphäre, so dass selbst mir das „plaudern“ oder „talken“ nicht schwer fällt. Wir spielen obendrein ein paar Songs und im Nu ist die Zeit verstrichen. Ausser uns ist nur noch Simone Birkelbach mit im Studio, die ein paar sehr schöne Momente mit ihrer Kamera eingefangen hat.

Bild

Bild

Am Mittwoch darf ich dann noch ein kurzes Telefon-Interview für Strassenfeger-Radio geben und auch auf den Freitag-Abend hinweisen, an dem wir für „Strassenfeger-Unplugged“ ein Konzert geben, dass im TV-Studio von ALEX-TV aufgezeichnet wird.

Wieder ist es Guido Fahrendholz, der das ganze perfekt organisiert und auch moderiert. Es ist noch nicht ganz 19 Uhr, da trudeln bereits die ersten Gäste ein. Ein paar davon sogar aus dem hohen Norden – die Freude wird immer größer! Bis halb acht ist die Hütte so richtig voll. Freunde, Familie, Fans haben sich auf den Weg gemacht, um dem TV-Studio das richtige Ambiente zu geben. Es ist ein ganz besonderer Abend. Die Energie aus dem Publikum ist unglaublich und mir wird bewusst wie wunderbar es ist, was hier gerade passiert. Jamies Cajon hat einen herrlichen Wumms, die Stimmen sind so klar und präsent, strahlende Gesichter vor uns und daß da Kameras stehen, nehme ich schon gar nicht mehr wahr.

Daß aber genau diese grandiose Stimmung aufgezeichnet wurde, macht mich umso glücklicher. Das Ergebniss wird voraussichtlich in 3-4 Wochen auf ALEX-TV zu sehen sein – bin sooo gespannt!!!

strassenfeger unplugged

So, viel ist vom Sonntag nicht mehr übrig – genießt ihn 🙂

Peter Ray

http://www.peterray.de

http://www.facebook.com/peterrayploch

Advertisements

Wir sind mittendrin in dieser unbehaglichen Winterzeit, nass, kalt, grau, schon so lang und noch so lang. Ich lebe immer noch auf einer Baustelle, mit einem halboffenen Dach, offenen Fragen und Problemen, den Blick nach vorne gerichtet um nicht zu verzweifeln über das, was alles schief gelaufen ist. Aber es ist Sonntag und da ist vieles, was sich mit absolut schönen Gefühlen anschauen läßt. Vor gut einem Monat war der offizielle Release meiner CD „444“ und nur eine Woche später bekomme ich die erste Rezension geliefert. Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn das, was man im „stillen Kämmerchen“ ausgetüftelt hat nun nach draussen drängt und  von gänzlich fremden Ohren und Augen begutachtet wird. In diesem Fall ist es obendrein ein besonders schönes Gefühl, denn der Rezensent (Joachim ‚Joe‘ Brooks/rocktimes) ist offensichtlich sehr angetan: „Auch hier kennen die Klänge nur einen Weg … unter die Haut, ins Blut und dann direkt ins Herz.“ 

In den folgenden Tagen und Wochen kommen immer neue Rezensionen auf meinen Desktop und sogar ein paar auf meinen richtigen Schreibtisch :-), mit verschiedenen Schwerpunkten aber durch die Bank positiv. Was für eine wunderbare Belohnung, was für ein Geschenk, da vergess‘ ich den Winter, die Baustelle und alles Unbehagen. Die ersten Konzerte im neuen Jahr verlaufen ebenfalls mit einer tollen Energie im Publikum, aber auch bei Jamie und mir.Garçon Januar 2013

In knapp 2 Wochen werden wir nun ein Konzert für „strassenfeger unplugged“ geben, dass für ALEX-TV aufgezeichnet wird. Ein weiteres Highlight auf das ich mich schon sehr freue und das für ordentlich Schwung sorgt am Anfang dieses Jahres nach dem „Weltuntergang“ 😉

Trotz einer geschlossenen Wolkendecke über den Dächern von Berlin wünsche ich euch einen wunderbaren Sonntag – denn auch dieser ist Einmalig!

Peter Ray

http://www.peterray.de

http://www.facebook.com/PeterRayPloch