Archiv

Archiv für den Monat Dezember 2012

Wie heißt es so schön, wir sprechen am liebsten über die Dinge die wir nicht haben. Nun, ich hatte vor kurzem eine nahezu perfekte Erinnerung an den Tag, als ich Mitte März 2010 meine neue Gitarre mit nach Hause brachte und sofort einen Song aufnehmen wollte. Die Sonne schien durch das große Fenster, die Luft duftete nach Frühling, nach Versöhnung mit dem schier endlosen Winter, nach Aufbruch und Fernweh, aber auch nach Loslassen und Genießen. Ich war bereit, alles zu geben um mein erstes Album aufzunehmen, im Alleingang, naiv, entrückt, in mich gekehrt. „Heaven is a place“ war der Song den ich an diesem Tag auf Video bannte und der mir selbst noch richtig fremd war.  Mir war nicht klar, dass er einmal zu den beliebtesten Songs gehören würde, die ich auf „Landed“ veröffentlichte. Aber mir war vieles nicht klar und heute bin ich sehr froh darüber, denn die Unbedarftheit mit der ich an diese erste Produktion herangegangen bin ist nicht wiederholbar – oder vielleicht doch? Es war jedenfalls ein Segen in dieser Erinnerung zu „baden“ während ich mit booking für die Konzerte 2013, den Vorbereitungen zur Veröffentlichung meiner neuen CD „444“ und dem Überstehen der „ewigen Baustelle“ – dem ein großer Teil meiner Wohnung zum Opfer gefallen ist – beschäftigt bin.

Doch schon jetzt freue ich mich auf die ersten Sonnenstrahlen, die uns in ein paar Monaten den Winter aus der Seele kitzeln werden und vielleicht habe ich bis dahin auch schon wieder ein paar neue Songs aus der besinnlichen Zeit, die uns jetzt bevorsteht, auf Lager. Nichts ist schöner als sich in dem zu verlieren, was man gerade tut. Ich wünsche mir selbst und allen schöpferischen Menschen so eine genießerisch, konstruktive Auszeit.

Einen entspannten 1. Advent,

Peter Ray

http://www.peterray.de

http://www.facebook.com/PeterRayBerlin

Advertisements